Nierenqigong

Nierenqigong

Voraussetzung

Sei wie das Wasser. Sei wie ein Meer. Offen und weit, tief und ruhig. Jeder Tropfen ist ein Teil des Meeres. Nimm sie alle wahr als ein Teil von Dir. Fliese wie das Meer und bewege Dich sanft wie eine Welle in vollkommener Harmonie von Yin und Yang.

Das Nierenqigong wird im Stehen praktiziert. Es sind keine besonderen Vorraussetzungen nötig.

Ziele

Beschreibung

Das Nierenqigong aus dem Daoyin Yangsheng Gong wird auch: Die Methode, um das wahre Qi zu ernähren und das Ursprungs-Qi zu ergänzen (Yu Zhen Bu Yuan Gong) genannt. Der Meister hier ist Prof. Zhang Guangde aus Peking. Die Bewegungen des Nieren-Qigong regulieren und nähren das vor- und nachgeburtliche Qi und damit die Grundkonstitutiton des Menschen. Die Nieren repräsentieren das Element Wasser. Hier sind folgende Bereiche zugeordnet: Nieren, Blase, Sexualorgane, Knochen, Wirbelsäule, Gehirn, Ohren, Zähne und die Kopfbehaarung.

Die Nieren sind die Wurzeln des Lebens. Mit diesen fließenden und leichten Bewegungen voller Grazie und Anmut nähren und erhalten wir das kostbare vorgeburtliche und nachgeburtliche Nierenqi. Schächen im Wasserelement (z. B. Blasenschwäche, Nachtschweiß, Schreckhaftigkeit, Angstzustände) können sich mit regelmäßiger Übung dieser wunderschönen Form regulieren. Bei regelmäßiger Übung stärkt es den Rücken und die Knochen.

Veranstaltungen

Zur Zeit finden leider keine Veranstaltungen statt.

Die Form zielt auf die Stärkung oder Ernährung des "wahren Qi" (Zhen Qi) ab, welches das vorgeburtliche und das nachgeburtliche Qi des Menschen umfasst. Das vorgeburtliche Qi bildet sich aus der Verbindung von Ei und Samenzelle der geschlechtlichen Vereinigung der Eltern (Wesens-Qi) sowie dem über die Mutter aufgenommenen Uranfangs-Qi als Basis für die erworbene Konstitution. Gleichzeitig werden diese beiden vorgeburtlichen Qi-Formen auch als Ursprungs- oder Yuan-Qi bezeichnet, worauf alle nachgeburtlichen Lebensprozesse des Individuums aufbauen.

Das durch Atemluft und aus der Nahrung aufgenommene sowie umgewandelte Qi wird zur Quelle der menschlichen Lebensgestaltung; dieses erworbene Qi verbindet sich mit der Basisenergie und erzeugt die vitalen Handlungen des Menschen nach seiner Geburt.

Diese sogenannte Basisenergie ist überwiegend in den Nieren gelagert und meint aus Sicht der TCM die Nierenregion sowie den Taillenbereich.

Zum Download

Die Geschichte zu Daoyin Yangsheng Gong