Da Wu - Der große Tanz

Sanft fließende Bewegungen in Selbstvergessenheit. Dieser Zustand heißt Wuji und schenkt uns viel heilende Kraft.

Da Wu - Der große Tanz

Das Gesundheits-Qigong Da Wu bedeutet der große Tanz

Die Da Wu Qigong-Form wurde seit 2007 in China an verschiedenen Universitäten, speziell an der Universität Wuhan mit Prof. Lei Bin erforscht. Der Große Tanz ist eine der neuen Trainingsmethoden, die vom Zentrum für Gesundheits-Qigong des Nationalen Hauptsportamtes Chinas ins Leben gerufen wurden und gemäß der Prinzipien der Chinesischen Medizin, Sportphysiologie, Psychologie und Biochemie neu entwickelt wurden. Da Wu wird dem Daoyin-Stil zugeordnet: Medizinisches Qigong zur Gesundheitsförderung durch Bewegungen, Atmung, Geistessammlung, sowie Dehnung der Meridiane und Anqiao (chinesische Merdianselbstmassage).

Die Übungen beruhen auf den Dokumenten des Altertums. Da Wu geht auf das große Gesichtsbuch des Historikers Luo Mi 1131-1189 zurück. In dieser Zeit litt die Yinkang-Sippe (Neusteinzeit) unter Feuchtigkeit. Die Feuchtigkeit setze sich im Körper fest und die Menschen litten unter geschwollenen Füßen, Schweißdrüsen und innere Körperpassagen waren verstopft. Daraufhin wurden die Da Wu Übungen zum Wohle der Gelenke geschaffen und verbreitet.

Im Klassiker des Gelben Kaisers zur Inneren Medizin heißt es: Wegen ihres milden Klimas bietet die Natur in der zentralchinesischen Ebene alles. Die Lebensmittel dort sind vielfältig und das Leben behaglich. Dementsprechend sind die Menschen krankheitsanfällig und wetterfühlig. Daoyin und Anqiao sind eine gute Therapie dafür.

Neben der Schilderung des großen Tanzes in schriftlichen Zeugnissen findet man Darstellungen auf der gefundenen Seidenmalerei aus dem Mawangdui-Grab der Han-Dynastie (200 v. Chr.). Auch aus der Neusteinzeit (5000 v. Chr. Majiayao-Kultur) sind Tonschüsseln mit Malereien einer Gruppen von Da Wu Bewegungen gefunden worden.

Da Wu geht auf die Tangyao-Zeit vor etwa 5000 Jahren zurück und entstand in der zentralen Ebene Chinas. Klimaveränderungen führten zu Blockade der Wasserwege und Überflutungen. Die Menschen litten infolgedessen unter Durchblutungsstörungen und kältebedingten Muskel- und Knochenbeschwerden.

Veranstaltungen

16.08.2017 - 25.10.2017 (Kurs)

Zu diesem Kurs anmelden

Mittwochs von 16:30 bis 17:30 Uhr

Veranstaltungsort

Drachenstudio im Peka-Park

Otto-Hesse-Straße 19, T5

64293 Darmstadt (Siedlung Tann, bei Griesheim)

Preise

Einzelstunde 12.00 ¤
5er Block 59.00 ¤
11er Block 109.00 ¤
Drachen-Abo 35.00 ¤
VIP-Drache 420.00 ¤

07.11.2017 - 09.01.2018 (Kurs)

Zu diesem Kurs anmelden

Dienstags von 18:00 bis 19:00 Uhr

Einstieg jederzeit möglich / Weihnachtsferien 26.12./02.01.2018

Veranstaltungsort

Drachenstudio im Peka-Park

Otto-Hesse-Straße 19, T5

64293 Darmstadt (Siedlung Tann, bei Griesheim)

Preise

Einzelstunde 12.00 ¤
5er Block 59.00 ¤
11er Block 109.00 ¤
Drachen-Abo 35.00 ¤
VIP-Drache 420.00 ¤

Da Wu wird empfohlen bei Durchblutungsstörungen und Muskel- und Knochenbeschwerden sowie die Verstopfung der Drüsen und Kanäle. Er verbessert die Funktion der Gelenke. Es handelt sich um eine Aktivität, mit der ganz bewusst und selbstbestimmt die Heilung verschiedener Krankheiten beschleunigt werden soll. Die Regulation wird durch die Bewegung der Gliedmaßen wie, Heben, Senken, Öffnen und Schließen, koordiniert mit Atmung und Vorstellung erlangt.